Biography

 

Songwriter / Producer (TV/Cinema/Artists)

Angefangen Ende der 80er als Teenage-Keyboarder und Bassgitarrist ...

Von Mitte bis Ende der Neunziger Jahre beschäftigte André Fedorow sich mit rein synthetisch erzeugter Musik, und dies bereits lange, bevor  Programme wie „Pro Tools“, „Cubase“ oder „Logic Audio“ zum Standard  wurden. Das Ergebnis dieser Sessions waren diverse Trance- und  Dance-Tracks, die zum Teil auf dem Label "Dance Factory (Arcade  Records)" das Licht der Welt erblickten (u.A. als Mitautor des Projektes "Luckdragon").

Derweilen spielte Fedorow in diversen Bands mit unterschiedlichen Stilen als Bassist und Keyboarder:

Doom Metal - Indie Rock - Psychodelic Rock - Blues Rock - Classic Rock - Prog Rock und Pop Rock.

Im Jahre 2000 gründete er zusammen mit Warner Music Group (wea)  Künstler Simon Collins, (Sohn von Phil Collins) die „Fusion Music GmbH“ in Frankfurt am Main, um eigene musikalische Projekte umzusetzen. Das  zweite Machwerk „Time For Truth“ von Collins entstand ebenfalls dort.  André Fedorow übernahm hierfür direkt vor Ort das Produktionsmanagement  und zeigte sich als Co-Autor des Albumtracks „Supercell“, sowie diverser anderer Projekte im Hause, verantwortlich.

Ende 2003 arbeitete er an dem Produktions-Remix des DE/VISION Klassikers „I  Regret“, der kurze Zeit später als Single auf SPR-Records erschien. 

Das kommende Jahr wurde damit verbracht, den britischen Künstler Tyler Roberts in den deutschen Markt einzuführen. Hierfür übernahm André das internationale Management und unter seinem Pseudonym „Julian Styles“ produzierte er den Song  "Better Day", der noch in abgewandelter Form vor dem Album-Release im  Kinofilm "Suche impotenten Mann fürs Leben" zu hören war.
Schließlich  kamen die Alben "Better Day“ und „Same Old Streets" auf den Markt, die ebenfalls von ihm produziert wurden. Es folgte eine Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, gemeinsam mit internationalen Größen wie Barclay James Harvest, Asia, Albert Lee, Tony Carey und Joe Cocker

Zeitgleich gründete Andre, im Rahmen seiner Solo-Aktivitäten das Bandprojekt Elemental Artificial Sphere (E.A.S.) Ende 2004 und veröffentlichte unter diesem Namen einige Promo Werke.

Im Jahre 2007 erschien zum 40. Jubiläum der Rock-Legende GENESIS die (Cover) Single „Keep it Dark“ von Phils Sohn Simon, welche weltweit über zweihunderttausendmal mal downgeloaded wurde. André spielte in seiner Funktion als Musiker bei dieser Veröffentlichung Bassgitarre und lieferte einige zusätzliche Electronica-Sequenzen. Weitere Mitmusiker bei dem Projekt waren u.A. David Kerzner (Sound of Contact). Das Mix- und Mastering übernahm der international erfolgreiche Produzent Kevin Churko.


Immer wieder wurde Andre Fedorow als Musiker, Manager, Songwriter und Produzent eingesetzt. Für preisgekrönte Computerspiele wie Crazy Machines 2 und Gunship Apocalypse steuerte er diverse Audio-Produktionen bei (u.A. mit Schauspieler und Synchronsprecher-Legende Lutz Mackensy),  ging auf Tour mit Helmut Orosz, bekannt aus Deutschland sucht den Superstar, oder stand u.A. auf der Bühne  mit Fernsehstar Robert Maschio aus der TV-Serie Scrubs - die Anfänger  (Robert spielte dort Dr. Todd "Todd" Quinlan, die Flosse) - inkl.
John Zay.

Zwischenzeitlich gründete er sein eigenes Label Dream Werk Records, welches unter anderem Musiker Matt Dorsey`s (Disneys Hannah Montana,
Sound of Contact)  erstes Solo Projekt (Three Pound Universe) in Deutschland vermarktete. Generell ist André Fedorow in der Förderung von Nachwuchskünstlern und Bands sehr aktiv., bis heute.

Auch als Tour Bassgitarrist war er für diverse Künstler aktiv, zuletzt, wie bereits erwähnt, für DSDS-Star Helmut Orosz auf der "Anyone Like Us" Tour 2012

Seit Dezember 2017 ist er Creative Consultant bei der größten GENESIS Tribute Show Europas "Geneses"

André Fedorow arbeitete mittlerweile mit national sowie international anerkannten Künstlern und Produzenten, wie u.a.: Robert Maschio (aus der  TV-Serie „Scrubs- die Anfänger“), A.K.-S.W.I.F.T. (Magic Affair), Simon  Collins (u.a. Sound of Contact), Helmut Orosz (aus DSDS), Ole Sander  (u.a. Jazzkantine, Cappuccino, Audrey Hannah), Tyler Roberts, Ricardo Santos Alves, John Zay, EAS, Cet Merlin (Frank Farian, U.B.I., Space  Frog) Paul-Alexander Schulte (u.A. Earth Nation), Peter Steiber (Legal  Minds), meike koester, Spieltrieb, Snapshut, u.v.m.

Außerhalb des Musikbusiness arbeitet Fedorow seit 20 Jahren als Vertriebs- und Marketingberater für diverse Firmen.